noch ausstehende Termine 2021

Am 29. September 2021 um 17:00 Uhr im Gemeindehaus der Auferstehungskirche, Hannover-Döhren, Helmstedter Str. 59

(U-Bahn 1, 2 und 8 bis „Peiner Straße“)

mit Pastor Michael Fendler, Hermannsburg,

"Gemeindeaufbau in der lutherischen Kirche Sibiriens"

Pastor Michael Fendler war für das Ev.-luth. Missionszentrum Hermannsburg von 2000 bis 2011 in Sibirien tätig und wird mit Bildern berichten.

Die Ev.-luth. Kirche Ural, Sibirien und Ferner Ostern (ELKUSFO) ist flächenmäßig die größte lutherische Kirche der Welt und geprägt von deutschen Siedlern in brüdergemeindlicher Tradition. Daraus haben sich Gemeinden in theologischer Vielfalt mit vielen Kontakten in die Ökumene entwickelt.

Zuvor findet dort ab 15:00 Uhr die Mitgliederversammlung 2021 unserer Hauptgruppe statt. Dazu ergehen gesonderte Einladungen.

 

Am 15. November 2021 um 17:00 Uhr im Gemeindesaal der ev.-reformierten Gemeinde, Lavesallee 4 (Ecke Archivstraße),

mit Pastor Markus Lesinski, Hameln,

„Evangelisch in Indien“.

Pastor Markus Lesinski war von 2013 bis 2019 im evangelischen Auslandspfarramt in Neu Delhi.

 

Vorankündigung Termine 2022

Die 2021 ausgefallene Frühjahrstagung der norddeutschen Hauptgruppen:

„Militärseelsorge als Chance der Diasporakirchen“

wird nachgeholt

vom 7. bis 9. Januar 2022

 

im Evangelischen Bildungszentrum Hermannsburg

 

Tagungsbeitrag:

160,- € p.P. im DZ, 180,- € p.P. im EZ (Vollpension); Tagesgäste 38,00 € p.P.

 

Anmeldungen: bitte möglichst bis zum 30.11.2021 an:

GAW-Hauptgruppe Hannover
Im Sieksfeld 19, 30966 Hemmingen,

gaw-hannover@t-online.de

Tel.: 05101 – 2462 (Lesinski)

Der geistliche Vizepräsident des LKA, Dr. Ralph Charbonnier, hat zugesagt, die Predigt im Sonntagsgottesdienst zu halten.

 

Am 14. Februar2022

Frauenarbeit

Spezielle Veranstaltungen zum Thema Frauenarbeit durch unsere Beauftragte für die GAW-Frauenarbeit Gisela Köbberling, Tel. 0511 - 77 47 42; gisela@koebberling.com

 

 

 

"Diaspora-Gottesdienste"

Wir suchen gastgebende Gemeinden und Kirchenkreise!

In vergangenen Jahren hat die HG Hannover in vielen Kirchenkreisen unserer Landeskirche Diasporatage durchführen können - dank offener Superintendenturen und Pfarrkonferenzen. Manchen Gemeinden oder Kirchenkreisen aber scheint der Aufwand zu groß. Wir nehmen Ihnen jedoch die Arbeit ab! Mit speziellen Diaspora-Gottesdiensten und -Sonntagen im Jubiläumsjahr 2007 haben wir sehr gute Erfahrungen gesammelt. Sie müssen uns nur Ihre Bereitschaft anzeigen, bei sich einen solchen Diaspora-Sonntag durchführen zu wollen. Wir bieten verschiedene Konzepte an und kommen mit Gastpredigern, evtl. auch aus dem Ausland. Die Gottesdienste nehmen Bezug zur Ökumene und thematisieren, evangelisch zu leben in einer fremden Welt.  

Neben Gottesdiensten bieten wir auch andere Veranstaltungsformen zu Ihrer Information an: Berichte und Diavorträge über unsere Projekte in den Minderheitskirchen, abgestimmt als Zielgruppen- oder Länderveranstaltungen.

 

Welcher Superintendent, welche Kirchengemeinde oder welche Einzelperson lädt uns ein?